System für einheitliches Nutzermanagement und digitale Signatur: Ihr Pass für EU-Anträge

Select the prefered language to access the content

Details zu diesem Katalogartikel

Dieses benutzerfreundliche E-Learning-Modul baut auf dem Zollkodex der Union auf und wurde von der Europäischen Kommission im Rahmen des Programms „Zoll 2020“ erstellt. Das neue EU-weite System für „einheitliches Nutzermanagement und digitale Signatur“ (engl. uniform user management and digital signatures), ist ein zentraler Zugangspunkt für die Authentifizierung zur Nutzung des einheitlichen europäischen Zollinformationssystems (EIS), einschließlich IT-Systemen wie dem System für Wirtschaftsbeteiligte (EOS)/zugelassene Wirtschaftsbeteiligte (AEO), UZK-Zollentscheidungen, UZK-Verwendung von vZTA und Entscheidungen, der unionsweiten Informationsdatenbank für Zollbehörden im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes (COPIS) und dem EU-Trader-Portal.
Kursbeschreibung

In diesem Kurs finden Sie konkrete Informationen zum neuen EU-weiten System für einheitliches Nutzermanagement und digitale Signatur. Nach dem Kurs werden Sie in der Lage sein, UUM&DS souverän zu verwenden und Vorgänge wie Delegierung, Zertifikat-Authentifizierung und Authentifizierungsverfahren innerhalb der Verfahrensabläufe im Rahmen von UUM&DS abzuwickeln.

Zielgruppe

Wirtschaftsbeteiligte, die Zollsysteme der EU nutzen.

Lernziele

Nach Abschluss dieses Kurses werden Sie:

  • die Grundprinzipien des Systems für UUM&DS,
  • seine wichtigsten Funktionen und,
  • den Mehrwert, den Ihnen die Nutzung dieses Systems bringt, kennen
  • sowie Verwaltungs- und Delegierungsaufgaben für Wirtschaftsbeteiligte im UUM&DS System wahrnehmen.
Kursdauer

Dieser Kurs dauert etwa 30 Minuten.